Point Of View – Head Band

Workshop und Intervention mit Aram Bartholl

Anmeldung nicht notwendig – Teilnahme kostenlos!

Dein urbanes Leben muss man erlebt haben? Aus Deiner Perspektive? Mach mit bei Aram Bartholl’s POV Head Band Workshop und baue Deine DIY-GoPro Kamera!

Im Workshop von Aram Bartholl agiert das private Handy als Public Screen: Die Stirn wird zum Bildschirm und gibt live die Perspektive des Trägers wieder. In einer Zeit in der überall im öffentlichen Raum gefilmt wird thematisiert der POV Workshop Privatsphäre im Alltag und Interaktion mit Smartphones in der Stadt. Wie verändert das Bewusstsein über diese übersteigerte, permanente Preisgabe unserer Blickrichtung unser Sendungsbewusstsein?

Es entstehen mehere Ebenen von filmen und gefilmt werden: Wir beobachten und teilen unmittelbar unsere Beobachtung und stellen uns dabei selbst aus – sind wir Menschen nicht schon jetzt mobile Closed Circuit TVs?

 

Aram Bartholls Werk bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Internet, Kultur und Realität. Die vielfältigen Kommunikationskanäle sind selbstverständlich geworden, doch wie beeinflussen uns diese? Gemäß des Paradigmenwechsels der Medienforschung fragt Bartholl nicht nur, was der Mensch mit den Medien macht, sondern auch in wie weit die Medien den Menschen verändern. Das Spannungsverhältnis von öffentlich und privat, online und offline, von Technologieverliebtheit und Alltagsleben liegt im Kern seines Schaffens. In Form von Interventionen und Installationen im öffentlichen Raum untersucht Bartholl die Wirkung, wenn Bestandteile der digitalen Welt mit der Realität zusammentreffen. Neben zahlreichen Vorträgen, Workshops und Performances wurden seine Arbeiten international u. a. ausgestellt im MoMA Museum of Modern Art, NY, The Pace Gallery NY und Hayward Gallery London. Aram Bartholl lebt und arbeitet in Berlin.